Hallo! Gute Nacht
Sonntag, 21. Juli 2024
203. Tag
KW 29
blog
blog
blog
blog
blog
blog
blog
blog
blog
blog
blog
blog
Was ist ein Content-Management-System (CMS)?

Ein Content-Management-System ermöglicht es Ihnen, Inhalte auf Ihrer Website selbstständig und schnell zu erstellen, zu bearbeiten und zu veröffentlichen – ganz ohne Programmierkenntnisse.

Was ist Kirby?

Kirby ist das ideale Content-Management-System, dass sich an die Bedürfnisse von Autoren, Designer, Entwickler, Datenschutzfachleute und SEO-Experten anpasst. Es ist dateibasiert, einfach einzurichten, zu bedienen und unglaublich flexibel. Kirby ist die überzeugende Wahl zur Umsetzung von Website-Projekten für kleine bis mittelständische Unternehmen.

Was ist ein Flat-File-CMS?

Ein Flat-File-CMS speichert Inhalte direkt in Textdateien und Ordnern und generiert dynamische Seiten. Jede Seite wird in einem eigenen Ordner gespeichert, wobei verschiedene Methoden wie XML und Markdown zur Inhalts-Erstellung genutzt werden. Diese Struktur eliminiert die Notwendigkeit einer Datenbank, was die Installation vereinfacht, die Serveranforderungen verringert und die Geschwindigkeit erhöht. In puncto Sicherheit bietet Kirby einen klaren Vorteil: Da keine Datenbank verwendet wird, entfällt ein potenzielles Einfallstor für Schadsoftware.

Ein Flat-File-CMS speichert Inhalte direkt in Textdateien und Ordnern und generiert dynamische Seiten.
Kirby speichert Daten in Dateien und Ordnern (Quelle: Kirby)
Projektspezifisches CMS – Warum die Wahl des richtigen CMS entscheidend ist

Bevor eine Website technisch umgesetzt wird, müssen nicht nur konzeptionelle und gestalterische Aspekte berücksichtigt werden, sondern auch die Wahl des Content-Management-Systems. Das kann von der Einbindung eines Online-Shops bis hin zu speziellen Plug-ins aus dem Bereich Online-Marketing reichen.

Manchmal ist die Entscheidung für ein CMS auch darauf zurückzuführen, dass eine bestehende Website neu gestaltet werden soll, ohne jedoch die Struktur oder das CMS selbst zu ändern. Es gibt verschiedene Gründe, warum ein bestimmtes CMS in bestimmten Situationen bevorzugt werden sollte. Daher ist nicht jedes Projekt mit Kirby realisierbar. Ich kläre solche Anforderungen gerne in einem Gespräch mit Ihnen und gebe dann eine passende Empfehlung ab.

Warum ich Website-Projekte mit Kirby statt mit WordPress realisiere

Seit Anfang 2023 nutze ich Kirby für die Web-Projekte meiner Kunden und biete eine umfassende Lösung für Webdesign und -entwicklung an. Diese ganzheitliche Herangehensweise ermöglicht effiziente Arbeitsabläufe, da sie weniger Koordinationsaufwand erfordert. Zudem ermöglicht sie ein tieferes Verständnis Ihrer individuellen Anforderungen, gewährleistet Flexibilität für schnelle Anpassungen und garantiert eine hochwertige Umsetzung Ihres Projekts.

Flexibilität: Kirby ermöglicht eine flexible Anpassung der Website, ohne auf umfangreiche Plug-ins zurückzugreifen. Plug-ins können in anderen CMS zu unnötigem Code und Sicherheitsproblemen führen.

Frei von Ballast

Kirby generiert sauberen Quellcode und individuelles Design ohne den Ballast von Themes und Plug-ins.

Themes sind vorgefertigte Designs, die das Erscheinungsbild und die Struktur einer Website bestimmen. Sie enthalten typischerweise Layouts, Farbschemata, Schriftarten und andere Stil-Elemente, die es dem Benutzer ermöglichen, das Aussehen ihrer Website zu ändern.

Plug-ins sind Zusatzmodule, die die Funktionalität einer Website erweitern und verschiedene Aufgaben erfüllen können, wie z. B. die Integration von Kontaktformularen, SEO-Optimierung, Social-Media-Integration und vieles mehr.

Das Backend von Kirby – Schnelle Einarbeitung garantiert
Das flexibel und individuell gestaltbare Backend von Kirby (Quelle: Kirby)

Das Backend gewährt Autoren und Kunden über ein Log-in-Panel Zugang, um die Inhalte der Website zu verwalten. Dabei legt der Programmierer im Voraus genau fest, welche Eingabefelder im Backend verfügbar sind. Dies ermöglicht eine schlanke und unkomplizierte Benutzeroberfläche. Die klare Struktur macht die Bedienung des CMS äußerst einfach und übersichtlich, sodass Nutzer auch nach längeren Pausen schnell wieder in den Workflow einsteigen können. In der Regel sind keine spezifischen Anleitungen zur Nutzung erforderlich.

Vergleich: Das Backend von WordPress (Quelle: Wikipedia)
Wie sieht die DSGVO-Konformität von Kirby aus?

Kirby CMS wird seit dem Erscheinungsjahr 2009 in Deutschland unter Berücksichtigung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entwickelt. Das bedeutet, dass das CMS selbst keine externen Dienste oder Cookies verwendet, die die Einwilligung der Benutzer erfordern würden. Folglich kann eine Website, die mit Kirby betrieben wird, vollständig ohne Cookie-Banner auskommen.

WordPress – beliebtes CMS mit Schattenseiten?
WordPress damals und heute

Ursprünglich schlank und einfach, hat sich WordPress seit seiner Veröffentlichung vor über 21 Jahren zu einem umfangreichen und komplexen CMS entwickelt.

Overkill

Der Funktionsumfang von WordPress kann für bestimmte Projekte überdimensioniert sein. Ursprünglich als einfache Blogging-Plattform konzipiert, hat sich WordPress im Laufe der Zeit zu einem umfangreichen CMS entwickelt. Doch viele Nutzer benötigen nicht all diese Funktionen, sondern wollen einfach nur unkompliziert Inhalte erstellen.

Interaktion zwischen Plug-ins

Plug-ins können sich gegenseitig beeinflussen und Komplikationen verursachen, was regelmäßige Überprüfungen und Speedtests erfordert.

Sicherheit

Die Beliebtheit von WordPress macht es zum Ziel für Hacker, was regelmäßige Sicherheitschecks und Updates notwendig macht. Die Annahme, dass größere CMS sicherer sind, ist irreführend. Bekannte CMS bieten mehr Angriffsfläche für Malware, insbesondere durch Add-ons. Kleinere CMS, wie Kirby, haben weniger Angriffspunkte und werden von einem engagierten deutschen Entwicklerteam unterstützt.

Mehrsprachigkeit

Bislang existiert in WordPress keine vorinstallierte Standardlösung, um mehrsprachige Inhalte anzulegen. Diese Funktionalität muss mit Plug-ins ergänzt werden. Kirby bietet bereits eine native Unterstützung für mehrsprachige Webseiten.

Die Verwaltung von Sprachen im Panel (Quelle: Kirby)
Der Wechsel zwischen verschiedenen Sprachversionen ist intuitiv. (Quelle: Kirby)

All diese Aspekte schaffen Raum für Alternativen. Trotz dieser Nachteile bleibt WordPress aufgrund seiner Vielseitigkeit und der unterstützenden Community eine beliebte Wahl für Website-Betreiber. Immerhin dominiert WordPress mit über 62 % Marktanteile das Top 10 Ranking der Content-Management-Systeme weltweit.

Zusammenfassung der Vorteile

Kirby ist ein flexibles und sicheres Content-Management-System (CMS). Als Flat-File-CMS speichert es Inhalte direkt in Textdateien, was die Installation vereinfacht und die Sicherheit verbessert. Kirby ist besonders für kleine bis mittelständische Unternehmen geeignet und bietet eine einfache Handhabung sowie DSGVO-Konformität. Im Vergleich zu WordPress bietet Kirby eine schlankere Benutzeroberfläche und benötigt keine externen Dienste oder Cookies. Kirby ist eine attraktive Wahl für alle, die nach einem effizienten, sicheren und flexiblen CMS suchen.

Möchten Sie Kirby selbst testen?

Erkunden Sie das Backend und lernen Sie Kirby anhand von sechs Beispielprojekten kennen.

Überzeugt?

Denken Sie über ein Update Ihrer Website nach oder wünschen Sie eine neue Webseite? Möchten Sie die Inhalte Ihrer Seite selbst aktualisieren und neue Inhalte einzufügen? Dann freue ich mich über Ihre Anfrage.

blog
nach oben scrollen